Der Wochenrückblick:PDF’s und Zend, ORMs, CSS Tabs

Der Wochenrückblick

Guten Morgen, hier ist die Tag.. ehm der Wochenrückblick.

Hinsichtlich der anstehenden Feierlichkeiten zu Halloween, heute etwas kürzer. Wir wollen doch das ihr euch noch mit etwas anderem als Lesen und Lernen beschäftigt.

Starten wir gleich direkt zur Entwicklung durch, ihr meint euer Quellcode rockt? Das dürft ihr erst behaupten wenn diese 8 Zeichen nicht auftreten [8 Signs your code sucks].

Weiter geht es mit dem Thema was wohl momentan alle PHP Entwickler beschäftigt ORM und PHP.

Hier ein Tutorial zum Einbinden von Propel in eine Zend Framework Applikation [Integrate Propel with Zend Framework].

Wikipedia: Propel ist ein Werkzeug für das Object-Relational Mapping (ORM), um PHP-Objekte in einer relationalen Datenbank speichern zu können. Propel wurde für PHP 5 entwickelt und basiert auf dem Apache-Torque-Projekt.

Ein weiterer schöner Artikel zum Zend Framework ist bei PHPHatesMe erschienen, hier geht es um die Nutzung des neuen Zend_Service_LiveDocx [PDF-Erzeugung mit dem Zend Framework].

Für unsere Designer und JQuery Freunde war auch diese Woche etwas dabei:

limespace_papier_hintergruende

Direkt vom WebResource Depot, kostenlose Hintergründe im „Papier-look“

Zum Abschluss: Diese Woche ist eine neue Ausgabe des kostenlosen .PDF Magazins „Suchradar“ erschienen. Schwerpunkt dieser Ausgabe: Onlineshops.

Suchradar Magazin Download

Und nun wünschen wir euch, und uns viel Spaß beim Feiern.

Halloween

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. hello admin. i opened up my email this morning and kept following the hyperlinks from page to page and by some means landed here on %BLOGINTITLE%.. i have been reading your posts since then and i like the way you are writing. are you on twitter?? because i would definitely like to follow you and get informed any time you post on your blog here. i am trying to read all your posts and i’m enjoying them a whole lot. thanks a great deal for putting up a nice informative blog. Thank you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *